Termine der SP Biglen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

ZPP 11 Dättlig | Bilde Dir Deine Meinung

08 Mär 2019

Am 25. Juni 2019 entscheiden wir an der Gemeindeversammlung per Hand über die Zone mit Planungspflicht ZPP 11 Dättlig....

Aus dem Archiv der SP Biglen

20 Dez 2017

Die Sektion der SP Biglen schaut auf eine lange Geschichte zurück. Wie man früher beigetreten ist, kannst Du dem...

Am 25. Juni 2019 entscheiden wir an der Gemeindeversammlung per Hand über die Zone mit Planungspflicht ZPP 11 Dättlig. Wird sie angenommen, soll in den kommenden Jahren in drei Etappen eine markante Wohnüberbauung entstehen, die rund 250 Personen Wohnraum bietet. Um was es hier geht liest Du in den weiteren Abschnitten.

 Die ZPP 11 Dättlig | um was es geht

Auf dem Dättlig soll für zukünftige Einwohner eine Überbauung auf dem Gelände der heutigen Baumat erstellt werden. Die Überbauung soll Platz für rund 250 Einwohner und Einwohnerinnen bieten. Das Bauvorhaben ist voluminöser als normale Gebäude in Wohnzonen und bedarf deshalb einer Art Ausnahmebewilligung. Hierzu ist eine Zone mit Planungspflicht nötig - die ZPP 11 Dättlig.

Die ZPP11 nach Annahme der Änderung: 3 Sektoren (A, B, C)

In einem ersten Schritt entscheidet die Stimmbevölkerung von Biglen darüber ab, ob eine solche Ausnahmebewilligung erteilt werden soll. Die Gemeinderat erlässt daraus eine Überbauungsordnung. Im zweiten Schritt wird die Baubewilligungsbehörde, hier der Statthalter über das Bauprojekt entscheiden.

Als Stimmbürger haben wir am 25. Juni 2019 die Möglichkeit über die ZPP 11 zu entscheiden. Die öffentliche Auflage der ZPP 11 läuft zur Zeit. Den Zonenplan und den Text der ZPP 11, wie er in das Baureglement der Gemeinde Biglen aufgenommen wird, wenn er angenommen wird, findest Du hier. Die Einsprachefrist lief am 18. März 2019 aus. Einsprachen und Rechtsverwahrungen waren innerhalb der Auflagefrist schriftlich und begründet beim Gemeinderat Biglen, Hohle 19, 3507 Biglen, einzureichen.

Die ZPP 11 wurde durch einen Raumplaner auf die Realiserung hin beurteilt und den zuständigen kantonalen Stellen zu einer Vorprüfung eingereicht. Der Vorschlag für die ZPP 11 entspricht den heute gültigen Gesetzen.

Der geplante Bau

Mögliche Überbauung (Auszug aus der Info-Veranstaltung vom 19. Februar 2019)

Wird der Zonenplan der ZPP 11 angenommen, so bestehen bereits Pläne was gebaut werden soll. Hierzu hat ein Bauunternehmen der Region zusammen mit dem Architekten einen ersten Plan entworfen, welcher im Frühjahr 2015 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Danach erfolgte die Mitwirkung. Wir Stimmbürger von Biglen haben rege die Gelegenheit genutzt, unsere Bedenken schriftlich bei der Einwohnergemeinde anzumelden. Im Mitwirkungsbericht vom 31. Mai 2017 sind unsere Anliegen beschrieben und durch den Gemeinderat beanwortet worden.

Die wichtigsten Anliegen waren:

  • der Erhalt des Verwaltungsgebäudes (Dättlig Nr. 10)
  • die Reduktion der Geschosszahl des Kopfbaus
  • die Prüfung der Verkehrsbelastung und ein Verkehrskonzept für die Zufahrt und Weg-fahrt über den Bahnhof
  • die Prüfung der Dachform
  • die Prüfung der Auswirkungen aus dem Schattenwurf
Der modellierte Schatten am 21. März (Info-Veranstaltung vom 19. Februar 2019)

Die am 11. Februar 2019 präsentierte Überarbeitung der geplanten Überbauung berücksichtigt vorwiegend die Reduktion von 5 Vollgeschossen auf 4 Geschosse des wuchtig geplanten Kopfbaus. Das ehemalige, kantonal als erhaltenswert eingestuftes Verwaltungsgebäude soll erhalten bleiben.

Ein grosses Echo hallt nach wie vor der durch einen allfälligen Bau hervorgerufene Schattenwurf auf. Hierzu haben die Raumplaner und Architekten den erforderlichen Nachweis erbracht.

Bilde Dir Deine Meinung | Stimme ab am 25. Juni 2019

Mit rund 250 Einwohnern wird die Bevölkerung von Biglen um über 10 % ansteigen. Mit dem urban geprägten Bauprojekt sollen zusätzlich Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten geboten werden. Der Gemeinderat ist zum Schluss gekommen, dass dieses Bauvorhaben von der Infrastruktur und den Bildungsmöglichkeiten her für die Gemeinde Biglen tragbar ist.

Wird die ZPP 11 angenommen, so entsteht in den kommenden Jahren ein Potential urban geprägten Wohnraums und eine Anbindung an den Grossraum Bern. Ob dieses Grossprojekt umgesetzt werden kann hängt von uns Stimmbürgern ab. Bilde Dir Deine Meinung, diskutiere mit Betroffenen im Umfeld und nutze Dein Stimmrecht am 25. Juni 2019 an der Gemeindeversammlung im Schulhaus Feltschen.

Vergleich von heute (rote Balken) mit möglicher Überbauung nach einer Annahme der ZPP 11 (schwarze Strukturlinien).

 

Für eine intakte Umwelt.

Für eine intakte Umwelt.

Unser Handeln muss Hand in Hand gehen mit dem Einsatz für „grüne“ Anliegen, für unsere natürliche Umwelt.

Bildung für alle.

Bildung für alle.

Die SP setzt sich für Bildungsanstrengungen auf allen Stufen ein.

Für nachhaltiges Bauen.

Für nachhaltiges Bauen.

Nachhaltiges Bauen zeichnet sich aus durch hohe Qualität in den drei Bereichen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online